Portugal und Malta - Reiseländer trotz Russland-Ukraine-Krieg

Geschrieben von Nischitha Paderu

Juni 3, 2022

Reisen

Bild mit freundlicher Genehmigung: Wikimedia Commons | Details zur Lizenz

Europa hat damit begonnen, die COVID-19-Beschränkungen zu lockern, und die Welt beginnt, sich auf den anscheinend seit langem schwelenden Konflikt zwischen der Ukraine und Russland einzustellen. Die aufgrund dieses Krieges gegen Russland verhängten Sanktionen haben dazu geführt, dass die Mitgliedstaaten der Europäischen Union an mehreren Fronten direkt und indirekt betroffen sind. Steigende Treibstoff- und Energiepreise, ungewisse politische Instabilität und anhaltende wirtschaftliche Probleme haben Touristen vermutlich dazu veranlasst, ihre Reisepläne zu überdenken. Aus der jüngsten Veröffentlichung der Europäischen Kommission geht jedoch hervor, dass Portugal und Malta könnte die die vom Krieg in der Ukraine am wenigsten betroffenen Länderim Hinblick auf die wirtschaftlichen Folgen. 

Das kristallblaue Wasser und der goldene Sand von Portugal und Malta ziehen Touristen aus der ganzen Welt an. Mit ihren ästhetischen Landschaften sind beide Länder in den Sommermonaten beliebte Reiseziele. Nach Angaben der Europäischen Kommission ist Portugal während dieses Krieges am wenigsten betroffen, da die Wirtschaft des Landes in erheblichem Maße mit der EU verbunden war und bei 5,8% BIP-Wachstum. Die Inflation ist Berichten zufolge derzeit die niedrigste, bei 4,4%.  Dies ist sehr ähnlich wie in Malta, dessen BIP-Wachstum bei 4,2% und die Inflation bei 4,5%. 

Während die baltischen Länder sowie die mittel- und osteuropäischen Länder wirtschaftlich am stärksten vom Krieg betroffen sind, insbesondere weil Russland für die Wirtschaft dieser Länder von entscheidender Bedeutung ist, haben sich Portugal und Malta als die beiden Länder herauskristallisiert, die am stärksten vom Krieg betroffen sind. indirekte Risiken und am wenigsten von den wirtschaftlichen, finanziellen und kommerziellen Auswirkungen des Krieges betroffen. Die Kommission hat festgestellt, dass "angesichts der geringen direkten Exposition Portugals gegenüber der betroffenen Region die Risiken hauptsächlich indirekt sind, mit der Inflation, die sich auf die Rohstoffe auswirkt, der Sicherheit der Brennstoffe und der Ungewissheit über die weltweite Nachfrage". Im Gegensatz dazu sind Länder wie Polen und Zypern nach wie vor extrem anfällig für die Folgen und Schocks des Krieges. Zypern war ein beliebtes Urlaubsziel für Russen. Seit Beginn des Krieges hat das Land einen massiven Einbruch im Tourismus erlebt, der dazu beiträgt fast 14% zum BIP des Landes. Auch der Finanzsektor des Landes wurde in Mitleidenschaft gezogen, da mehrere von Russen gehaltene Vermögenswerte mit der Insel verbunden waren. Außerdem hat Polen, obwohl es derzeit das schwangerschaftsfreundlichste Land ist, einen großen Zustrom ukrainischer Staatsangehöriger aufgenommen. 

Sowohl Portugal als auch Malta werden häufig von britischen Staatsangehörigen besucht, gefolgt von deutschen, französischen und italienischen Staatsangehörigen, berichtet SchengenVisaInfo.de. Reisende brauchen sich nicht mehr zu sorgen! Besuchen Sie in der kommenden Urlaubssaison trotz des Krieges die am wenigsten gefährdeten Länder! 

Weitere Informationen über die Einreisebestimmungen für Portugal und Malta finden Sie auf der Website von Sitata Website des COVID-Checkers. Erwägen Sie die Anschaffung einer Sitata-Mitgliedschaft für aktuelle Reise- und Sicherheitswarnungen. 
Für Unternehmen, die einen detaillierteren Bericht über die jeweiligen Länder benötigen, empfehlen wir unseren ausführlichen Länderanalysebericht, der auf unserer Website erhältlich ist. Supportmitarbeiter.

Referenzen:

  1. https://www.schengenvisainfo.com/news/portugal-malta-estimated-as-least-affected-countries-by-the-war-in-ukraine/ 
  2. https://www.portugalresident.com/portugal-and-malta-least-affected-by-the-war/ 
  3. https://ec.europa.eu/info/business-economy-euro/economic-performance-and-forecasts/economic-performance-country/malta/economic-forecast-malta_en 
  4. https://ec.europa.eu/info/business-economy-euro/economic-performance-and-forecasts/economic-performance-country/portugal/economic-forecast-portugal_en
Bitte folgen Sie uns und mögen Sie uns:

Verwandte Artikel

Hop on the RER: Explore Paris Like a Pro with This Easy Guide

Hop on the RER: Explore Paris Like a Pro with This Easy Guide

Parisians rely on the RER train network to navigate the city and its suburbs. Mastering the RER unlocks a more authentic travel experience, especially during events like the Olympics. Let's navigate the RER like Parisians! The Paris RER or Réseau Express Régional is a...

Manage your money: Tips and Tricks for Travelling to Paris

Manage your money: Tips and Tricks for Travelling to Paris

When planning a trip to Paris, one of the most important considerations is how to manage your finances while abroad. While it may be tempting to change money before you leave, there are often cheaper and more convenient options available once you arrive. From using...