Etikette für Reisende während des heiligen Monats Ramadan

Geschrieben von Zaid Mughal

März 12, 2024

Reisen

Der heilige Monat Ramadan ist für Muslime auf der ganzen Welt eine Zeit der spirituellen Reflexion, des Fastens und der Gemeinschaft. Es ist eine Zeit, in der die Menschen zusammenkommen, um von der Morgendämmerung bis zur Abenddämmerung zu fasten, zu beten und Wohltätigkeit und Freundlichkeit zu üben. Für Reisende während des Ramadan gibt es bestimmte Verhaltensregeln und Überlegungen zu beachten, damit die Traditionen und Praktiken des Gastlandes respektiert werden.



Vor allem für Reisende, die während des Ramadan in überwiegend muslimische Länder reisen, ist es wichtig, die örtlichen Sitten und Gebräuche zu beachten. Stellen Sie sich vor, Sie wandern mittags durch die Straßen Marokkos, Ihr Magen knurrt lauter als der geschäftige Markt um Sie herum - nur um festzustellen, dass die Einheimischen bis zum Sonnenuntergang auf Essen und Trinken verzichten! Es ist, als wäre man der Einzige auf einem Fest mit einem unsichtbaren "Nicht essen"-Schild, das über dem Kopf schwebt. 

Eine wichtige Benimmregel während des Ramadan ist, die Fastenzeit zu respektieren. Das bedeutet, tagsüber in der Öffentlichkeit nicht zu essen, zu trinken oder zu rauchen. Stellen Sie sich vor, Sie schlendern durch die lebhaften Straßen Istanbuls, fasziniert von den Sehenswürdigkeiten und Geräuschen, und dann weht Ihnen der verlockende Duft von frisch gebackenem Brot aus einer nahe gelegenen Bäckerei entgegen. Ah, der Kampf ist echt! 

Aber keine Angst, liebe Reisende, es gibt Wege, dieses kulinarische Minenfeld mit Anmut zu durchqueren. Machen Sie sich den Geist des Ramadan zu eigen, indem Sie sich den Einheimischen zum Suhoor, dem Essen vor dem Morgengrauen, anschließen. Stellen Sie sich vor, wie Sie schläfrig an einer Tasse türkischen Kaffees nippen und dabei ein paar köstliche Datteln knabbern - das ist wie ein Frühstücksclub im Ramadan!

 Ein weiterer wichtiger Aspekt der Etikette für Reisende während des Ramadan ist die Beachtung der Gebetszeiten. Während des gesamten Monats verrichten Muslime vermehrt gottesdienstliche Handlungen, darunter fünf tägliche Gebete. Als Reisender sollten Sie diese heiligen Momente unbedingt respektieren, egal ob Sie die historischen Moscheen von Kairo erkunden oder die atemberaubende Architektur von Kuala Lumpur bewundern. Stellen Sie sich vor, Sie würden aus Versehen ein Gebets-Selfie mit jemandem machen - wie peinlich! 

Neben dem Fasten und Beten ist der Ramadan auch eine Zeit des Gebens und der Wohltätigkeit. Viele Gemeinden organisieren Iftar-Mahlzeiten, bei denen die Menschen bei Sonnenuntergang zusammenkommen, um ihr Fasten zu brechen. Als Reisender sollten Sie sich überlegen, ob Sie nicht an diesen gemeinschaftlichen Zusammenkünften teilnehmen und die Wärme und Gastfreundschaft des Ramadan aus erster Hand erfahren möchten. Wer weiß, vielleicht entdecken Sie sogar eine neue Wertschätzung für die kulinarischen Köstlichkeiten der traditionellen nahöstlichen Küche - vergessen Sie nur nicht, Platz für den Nachtisch zu lassen!

Sprechen wir nun den Elefanten im Raum an - oder sollte ich sagen, das Kamel in der Wüste? Als Reisender während des Ramadan ist es wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen und gleichzeitig die Traditionen des Gastlandes zu respektieren. Auch wenn es verlockend ist, sich einen Mittagssnack zu gönnen oder eine Flasche Wasser zu trinken, um der Hitze zu trotzen, sollten Sie daran denken, dass Geduld eine Tugend ist. Betrachten Sie es außerdem als eine Gelegenheit, sich auf ein kulinarisches Abenteuer einzulassen und die lebhafte Street-Food-Szene im schimmernden Mondlicht zu erkunden. 

Reisen während des Ramadan können eine reichhaltige und lohnende Erfahrung sein und bieten einzigartige Einblicke in die Traditionen und Bräuche muslimischer Gemeinschaften auf der ganzen Welt. Wenn man den Geist des Ramadan mit Respekt, Einfühlungsvermögen und einer Prise Humor umarmt, können Reisende sinnvolle Verbindungen knüpfen und bleibende Erinnerungen schaffen. Ganz gleich, ob Sie durch die belebten Basare von Marrakesch schlendern oder die majestätischen Kuppeln von Istanbul bestaunen, denken Sie daran, leichtfüßig zu sein, ausgiebig zu schlemmen und vor allem den Zauber des Ramadan zu genießen!

Ramadan Mubarak an alle aus Sitata!

Bitte folgen Sie uns und mögen Sie uns:

Verwandte Artikel

Nine Most Common Scams in Paris and Tips to Avoid  Them

Nine Most Common Scams in Paris and Tips to Avoid Them

Paris attracts millions of tourists each year, thanks to its romantic ambiance, magnificent landmarks, and rich history. Unfortunately, like many other tourist spots, the city’s popularity also makes it a hub for various scams that target innocent visitors. These...

Hop on the RER: Explore Paris Like a Pro with This Easy Guide

Hop on the RER: Explore Paris Like a Pro with This Easy Guide

Parisians rely on the RER train network to navigate the city and its suburbs. Mastering the RER unlocks a more authentic travel experience, especially during events like the Olympics. Let's navigate the RER like Parisians! The Paris RER or Réseau Express Régional is a...